Glossar

5 A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z
RFID (Radio Frequency Identification) ist ein System, mit dem Objekte durch kontakt- und sichtloses Auslesen von Daten über Funk identifiziert werden können.
siehe abgeleiteter Grenzwert
Mit Hilfe des Richtfunks lassen sich Signale im Gigahertz-Bereich senden und empfangen.
Diesen Dienst bieten alle Mobilfunknetzbetreiber an: Ankommende Anrufe werden an einen anderen Anschluss oder eine Mailbox weitergeleitet.
Roaming ist ein Leistungsmerkmal von zellularen Mobilfunknetzen.
So wie beim Licht werden auch Funkwellen (zum Teil) reflektiert, wenn sie auf einen Gegenstand treffen. Dadurch können Mobilfunkwellen in Bereichen empfangen werden, wo ansonsten kein Empfang möglich wäre.
Recycling beeinhaltet drei Aspekte: Die Rückführung von gebrauchten Materialien in den Stoff- und Wirtschaftskreislauf, die Wiedergewinnung von eingesetzten Rohstoffen und ihre Verarbeitung zu neuen Produkten. Beim Recyclingprozess geht es vor allem darum, dass die Rohstoffe in den Produkten nicht im Hausmüll entsorgt, sondern fach- und umweltgerecht wiederverwertet werden.
Rohstoffe sind tierische, pflanzliche oder mineralische Stoffe, die in der Natur vorkommen und noch nicht vom Menschen bearbeitet wurden. Sie sind nur in begrenzten Mengen in der Natur vorhanden und wachsen nicht nach. Durch Recycling lassen sich Rohstoffe aus alten Produkten zurückgewinnen und damit Ressourcen schonen.
Die R-Regeln (Rethink, Refuse, Reduce, Re-use, Repair, Recycle) können als Leitfaden für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen gesehen werden.