Wie entwickelt sich die Mobilfunknutzung weltweit?

2016 gab es so viele Handynutzer wie Menschen auf der Erde. Vor allem das mobile Internet treibt die weltweite Mobilfunknutzung stark an. Rund 7,5 Milliarden Mobilfunkanschlüsse gab es weltweit. (Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2995/umfrage/entwicklung-der-weltweiten-mobilfunkteilnehmer-seit-1993/)

Das Smartphone ist für die meisten Menschen aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken. Laut dem aktuellen Zenith Mobile Advertising Forecast  (Quelle: https://www.zenithmedia.com/smartphone-penetration-reach-66-2018/) besitzen im Jahr 2018 weltweit (in 52 Märkten) 66 Prozent der Menschen ein Smartphone. 2017 waren es 63 Prozent, 2016 bereits 58 Prozent.  Die Zahl der Smartphone-Besitzer wird im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr nur noch um 7 Prozent steigen, verglichen mit 10 Prozent Wachstum im Jahr 2017, 14 Prozent im Jahr 2016 und 21 Prozent im Jahr 2015.

Eine Umfrage des Branschenverbandes Bitkom zeigt die Anwendungsfelder bei der Smartphonenutzung: 100 Prozent nutzen die Standardfunktion Telefonie. Danach folgen Foto- und Videokamera (90 Prozent) und Suchmaschine (79 Prozent). Rund zwei Drittel hören Musik (69 Prozent), lesen Nachrichten (69 Prozent), bewegen sich in sozialen Netzwerken (68 Prozent) und nutzen Navigations- und Kartendienste (64 Prozent). Darauf folgen Kurznachrichtendienste wie Telegram, Threema und WhatsApp (62 Prozent), Wecker (61 Prozent), SMS (58 Prozent) und E-Mails (53 Prozent). Knapp jeder Zweite nutzt Online-Banking (46 Prozent), Gesundheits-Apps (45 Prozent) und Online-Shopping (43 Prozent), gut jeder Fünfte Dating-Dienste (22 Prozent) und jeder Sechste eine Ticket-Funktion (17 Prozent). (Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Anhaenge-an-PIs/2017/02-Februar/Bitkom-Pressekonferenz-Smartphone-Markt-Konjunktur-und-Trends-22-02-2017-Praesentation.pdf)

Mobiles Internet ist ein starker Treiber der weltweiten Mobilfunknutzung. Besonders in den Schwellen- und Entwicklungsländern wird dies deutlich, denn dort sind mobile Internetanschlüsse deutlich günstiger als stationäre.

Bereits in den letzten Jahren wurden massive Wachstumsraten in allen digitalen Bereichen verzeichnet. 2017 wurde ein weiterer Meilenstein erreicht, denn die globale Verbreitung der Internetnutzung hat die 50 Prozent Marke geknackt. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ist online, Tendenz steigend. Die Zahl der Social Media-Nutzer und Mobile Social Media-Nutzer hat sich im Vergleich zum letzten Jahr sogar mehr als verdoppelt. Die wichtigsten Kennzahlen dieser Entwicklungen sind:  3,77 Milliarden Internet Nutzer global, das entspricht einem Anteil von 50 Prozent der weltweiten Bevölkerung.  2,80 Milliarden Social Media-Nutzer und entsprechend 37 Prozent Verbreitung weltweit. (Quelle: https://wearesocial.com/de/blog/2018/01/global-digital-report-2018)