Statistik zur Mitnutzung von Mobilfunkstandorten

Eine aktuelle Auswertung der Bundesnetzagentur zeigt die Mitnutzungsquote bei Mobilfunkstandorten: 27 Prozent aller Mobilfunkstandorte sind mit einer Mobilfunkanlage ausgestattet, 18 Prozent mit zwei Mobilfunkanlagen. Die restlichen 55 Prozent der Standorte sind mit drei bis 6 oder mehr Mobilfunkanlagen ausgestattet.

Die fortschreitende Miniaturisierung der Systemtechnik ermöglicht den Aufbau von Sendeanlagen mehrerer Betreiber auch auf kleinstem Raum. Anderseits führen die zahlreichen genutzten Frequenzbereiche und die Kapazitätsanforderungen der Nutzer bei der Platzierung der Antennenkörper bisweilen zu aufwendigeren Konstruktionen. In der Summe blieb die Quote der von Netzbetreibern gemeinsam genutzten Standorte im Jahresvergleich nahezu stabil: 2017 waren 28 Prozent der Standorte mit einer Mobilfunksendeanlage und 19 Prozent mit zwei Anlagen ausgestattet.

Quelle

http://emf.bundesnetzagentur.de/pdf/statistiken/49_Standortmitbenutzung_Chart20180101.pdf