Kann es zu Störungen von Funkmikrofonen durch den Mobilfunkstandard LTE kommen?

LTE-Netze arbeiten unter anderem auch mit Funkbandbreiten im Frequenzbereich um 790 - 862 MHz (LTE 800). In den Frequenzteilbereichen 790 MHz - 814 MHz und 838 MHz - 862 MHz kann es dabei vorübergehend zu Überschneidungen mit drahtlosen Übertragungstechniken wie Funkmikrofonen, die in Schulen, Theatern oder anderen Einrichtungen betrieben werden, kommen. Die Genehmigung zur Nutzung dieser Frequenzen läuft erst zum 31. Dezember 2015 aus.

In Einzelfällen kann es zu Störungen von Drahtlosmikrofonanlagen kommen. Sollten solche Störungen auftreten, können sich Gemeinden an die Bundesnetzagentur wenden, die auf ihrer Webseite ein Kontaktformular dafür eingerichtet hat. Vielfach können die Mikrofonanlagen einfach umgestellt werden, die Bundesnetzagentur hat dafür Ausweichfrequenzen zur Verfügung gestellt.