EU-Umweltminister verständigen sich auf ein Maßnahmenpaket zur Förderung der Kreislaufwirtschaft

Hintergrund ist der Aktionsplan Kreislaufwirtschaft, den die EU-Kommission bereits Ende 2015 vorlegte. Unter dem Titel „Circular Economy Package“ hat die EU ein Papier veröffentlicht, welches mit unterschiedlichen Maßnahmen die Transformation hin zu einer Kreislaufwirtschaft forcieren soll.

Ziel sei es, den Wert von Produkten, Stoffen und Ressourcen innerhalb der Wirtschaft so lange wie möglich zu erhalten und möglichst wenig Abfall zu erzeugen. Neben einer Senkung des Energieverbrauchs und des CO2-Ausstoßes will die EU mit dem Paket Unternehmen vor Ressourcenknappheit und steigenden Rohstoffpreisen schützen, sowie die eigene Wirtschaft global wettbewerbsfähiger machen.

Ein Mobiltelefon besteht zu rund 56 Prozent aus Kunststoff. Ein modernes Smartphone mit einem Gewicht von 110 Gramm enthält außerdem rund 305 Milligramm Silber, 30 Milligramm Gold und 11 Milligramm Palladium. Die Verbraucher haben durch ihr Konsumverhalten verschiedene Möglichkeiten, den ökologischen Effekt zu beeinflussen, sei es durch die längere Nutzung eines Handys oder durch die Abgabe eines defekten Gerätes in das Recyclingsystem.

Konkret haben sich die Minister haben sich auf ein „Mini-Kreislaufwirtschaftspaket“ verständigt, das vor allem die Kunststoff-Strategie, einen Überwachungsrahmen für die Kreislaufwirtschaft sowie die Schnittstelle von Chemikalien-, Abfall- und Produktrecht betrifft. Mit ihrer im Januar vorgelegten Strategie will die Kommission entlang der gesamten Wertschöpfungskette einen umweltverträglicheren Umgang mit Kunststoffen befördern. Heute werden nur 25 Prozent der Kunststoffe recycelt. 50 Prozent werden deponiert. Die Kommission will die Recyclingquote erhöhen, gefährliche Zusatzstoffe aus den Kunststoffen verbannen und das Problem der Ansammlung von Plastikabfällen im Meer anpacken.

Quelle

http://ec.europa.eu/environment/circular-economy/index_en.htm
http://www.europarl.europa.eu/EPRS/EPRS-Briefing-573936-Circular-economy-package-FINAL.pdf
http://www.informationszentrum-mobilfunk.de/sites/default/files/medien/IZMF_Factsheet_Lebenszyklus_2015.pdf
http://www.informationszentrum-mobilfunk.de/umwelt/mobilfunkendgeraete/entsorgung