Hat der Mobilfunk negative Auswirkungen auf Pflanzen und Tiere?

Nach bisherigem Wissen gibt es keine negativen Auswirkungen von Mobilfunkfeldern auf Pflanzen oder Tiere unterhalb der ICNIRP-Grenzwerte. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat in ihrer Stellungnahme „Effects of EMF on the Environment“ vom Februar 2005 darauf hingewiesen, dass mit Ausnahme von starken elektromagnetischen Feldern, wie sie im unmittelbaren Umfeld von leistungsstarken Radio- oder Fernsehsendern, Radaranlagen, Starkstromanlagen oder Überseestromkabeln auftreten, so gut wie keine Beeinflussungen der Tier- und Pflanzenwelt durch elektromagnetische Felder bekannt seien. Die bestehenden Grenzwerte würden gleichermaßen Mensch und Umwelt schützen.
 
Auch das BfS sieht keine negativen Auswirkungen für die Pflanzen- und Tierwelt. Sie erklärte 2011, „dass die für den Menschen gültigen Grenzwerte auch Tiere und Pflanzen ausreichend schützen".