Was sind elektromagnetische Felder?

Elektromagnetische Felder setzen sich aus elektrischen und magnetischen Feldern zusammen. Sie entstehen, wenn sich elektrische Ströme und Spannungen verändern. Dann bildet sich eine elektromagnetische Welle, die sich räumlich ausbreitet. Diese Welle transportiert Energie.

Stand: Dezember 2015

Wie werden die Grenzwerte für den Mobilfunk ermittelt?

Um zu garantieren, dass Handys, Smartphones oder Tablet-Computer jederzeit ohne gesundheitliche Gefährdungen genutzt werden können, hat der Gesetzgeber verbindliche Grenzwerte für den Schutz der Gesundheit festgelegt. Die Grenzwerte basieren auf dem aktuellen Forschungsstand und bestimmen die Grenze erlaubter Belastungen, die nicht überschritten werden darf.

Stand: Dezember 2015

Welche Grenzwerte gelten in Deutschland für die elektromagnetischen Felder des Mobilfunks?

Zum Schutz der Bevölkerung vor möglichen Gefahren durch den Mobilfunk hat der Gesetzgeber in Deutschland Grenzwerte festgelegt. Diese sind in der 26. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (Verordnung über elektromagnetische Felder – 26. BImSchV) gesetzlich verankert worden. Die 26. BImSchV wurde im August 2013 erneuert.

Stand: März 2015

Welche Mobilfunk­grenzwerte gelten im internationalen Vergleich?

Wie in Deutschland gibt es weltweit in vielen Staaten verbindliche Regelungen für die erlaubte Höhe hochfrequenter elektromagnetischer Felder, die auch der Mobilfunk nutzt. Dabei orientieren sich die zulässigen Grenzwerte überwiegend an den Empfehlungen der internationalen Strahlenschutzkommission (ICNIRP).

Stand: Dezember 2015

Wer legt die geltenden Grenzwerte für die elektromagnetischen Felder des Mobilfunks fest?

An der Festlegung der Grenzwerte in Deutschland waren und sind eine Vielzahl staatlicher und nicht staatlicher Gremien, Organisationen und Institutionen beteiligt, die unabhängig voneinander arbeiten. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Festlegung der Grenzwerte wissenschaftlich fundiert und transparent erfolgt. Zudem werden die einmal getroffenen laufend überprüft, um immer auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Forschung zu sein.

Stand: Dezember 2015

SAR-Werte von Handys

SAR steht für Spezifische Absorptionsrate. Der SAR-Wert eines Handys gibt an, wie viel Sendeleistung der Körper beim Telefonieren mit diesem Gerät maximal aufnehmen kann. Dabei beträgt der gültige Grenzwert 2 Watt pro Kilogramm Körpergewebe. Er stimmt mit den Empfehlungen der Internationalen Kommission zum Schutz vor nichtionisierenden Strahlen (ICNIRP) überein. Handys, die in Deutschland und europaweit verkauft werden, müssen den SAR-Grenzwert einhalten.

Stand: November 2015

Wie gehen Forschung und Wissenschaft mit dem Thema Mobilfunk und Gesundheit um?

Das Thema Mobilfunk und Gesundheit hat in den vergangenen Jahren in der Wissenschaft zunehmend an Bedeutung gewonnen. Vor allem die Frage, ob die elektromagnetischen Felder des Mobilfunks einen negativen Einfluss auf die Gesundheit haben können, wird von der Forschung verstärkt untersucht.

Stand: Januar 2014

Welche Fachgremien und Institutionen bewerten den aktuellen Forschungsstand?

Wer sich für Mobilfunk und den aktuellen Forschungsstand interessiert, der ist auf aktuelle und sachliche Informationen angewiesen. Für interessierte Bürger, aber auch für öffentliche Institutionen und politische Entscheidungsträger spielen daher unabhängige nationale und internationale wissenschaftliche Fachgremien eine wichtige Rolle als Informationsvermittler. Sie sammeln, prüfen und bewerten alle verfügbaren Forschungsergebnisse.

Stand: März 2015

Welche Fachgremien und Institutionen bewerten den aktuellen Forschungsstand?

Wer sich für Mobilfunk und den aktuellen Forschungsstand interessiert, der ist auf aktuelle und sachliche Informationen angewiesen. Für interessierte Bürger, aber auch für öffentliche Institutionen und politische Entscheidungsträger spielen daher unabhängige nationale und internationale wissenschaftliche Fachgremien eine wichtige Rolle als Informationsvermittler. Sie sammeln, prüfen und bewerten alle verfügbaren Forschungsergebnisse.

Stand: März 2015

Welche Fachgremien und Institutionen bewerten den aktuellen Forschungsstand?

Wer sich für Mobilfunk und den aktuellen Forschungsstand interessiert, der ist auf aktuelle und sachliche Informationen angewiesen. Für interessierte Bürger, aber auch für öffentliche Institutionen und politische Entscheidungsträger spielen daher unabhängige nationale und internationale wissenschaftliche Fachgremien eine wichtige Rolle als Informationsvermittler. Sie sammeln, prüfen und bewerten alle verfügbaren Forschungsergebnisse.

Stand: März 2015