Aktuelles

Viele Eltern fragen sich, wie viel Smartphone gut für ihr Kind ist. Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Erwachsene, auch Kinder sind regelmäßig in der digitalen Welt unterwegs.

Die Einführung einer neuen Technologie - wie zum Beispiel derzeit bei der fünften Mobilfunkgeneration (5G) zu beobachten ist -  wirft häufig Fragen auf und löst zum Teil auch Ängste aus. Wir haben den anerkannten deutschen Risikoforscher Prof.

Länger als erwartet dauerte die Auktion der Funkfrequenzen, die zukünftig für 5G verwendet werden. In der 497.

Erstmals wurde im Jahr 2018 mehr mobil telefoniert als im Festnetz. Rund 119 Milliarden abgehende Gesprächsminuten mobil standen noch 107 Milliarden Gesprächsminuten im Festnetz gegenüber.

Wir ergänzen und aktualisieren diesen Beitrag „Fragen und Antworten zu 5G“ kontinuierlich. Ebenso werden neue Quellen verlinkt. Anlass für das aktuelle Update ist eine Online-Veröffentlichung des Bundesumweltministeriums vom April 2019.

Zur Diskussion um das Thema Mobilfunk und Gesundheit hat der Krebsinformationsdienst eine aktuelle Einschätzung veröffentlicht. Anlass sei, dass der bevorstehende Netzausbau mit der 5. Mobilfunkgeneration (5G) in der Öffentlichkeit für Aufmerksamkeit sorge.

Das Zentrum für Krebsregisterdaten im Robert Koch-Institut wertet zusammen mit der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland die vorhandenen Statistiken regelmäßig aus und veröffentlicht diese unter dem Titel  „Krebs in Deutschland“.

Das Smartphone ist die Schaltzentrale des digitalen Alltags und es ist immer und überall „on". Beim Smartphone geht es nicht mehr nur um die reine Kontakt- und Kommunikationsfunktion.